History

Dokumentarisch lässt sich die Familienchronik bis 1861 belegen. Der Ur-Urgroßvater reiste zu dieser Zeit im Rheinland mit verschiedenen Geschäften.

Klicken Sie auf ein Foto, so erhalten Sie eine Grossansicht.

History
History

Das erste noch vorhandene Bilddokument der Familie Gormanns stammt aus dem Jahr 1926.
Damals reiste die Familie mit einer Verlosung und einem Holzpferdekarussell durchs Rheinland.

History
 

Eine Fotografie von 1927 belegt, dass
die Verlosungsgeschäfte wechselten.

History
 

Weitblick bewiesen die Gormanns bereits 1934 durch die Anschaffung
des Kinderkarussells...

History
History

Der Wandergewerbeschein von Johann Fuhs aus Köln,
aus dem Jahre 1938, dem Grossvater von Hans Gormanns.

History
 

Der Krieg forderte auch in der Familie Gormanns sinnlose Opfer. 1945 verlor Alex Gormanns Frau und Kinder.
In seiner Trauer arbeitete er knochenhart von früh bis spät - und schuf sich 1947 den selbstgebauten Süsswarenstand.

History
 
History
 

Schon ein Jahr später, 1948, betreut Alex Gormanns den Auto Scooter
seines Onkels Anton Gormanns.

History
 

Dann lernt er seine zweite Frau Käthe,
geb. Fuhs kennen und heiratet sie.

History
History

Die Anschaffung der GERMANIA - Schnell -Verlosung 1951 zeigte wieder unternehmerisches
Geschick mit dem grossen Geschäft.

Im gleichen Jahr -1951- beginnt auch die Aera der Gormanns Riesenräder.
Das 12 m hohe Holzrad hatte 10 Gondeln.

History
History

Besonderen Wert legten die Gormanns, dass die Volksfeste der Region mit den Geschäften besucht wurden. Hier die Germania-Verlosung und das Riesenrad 1951 auf der Eschweiler Kirmes. Weiter wurden Volksfeste in Düren, Aachen, Bergheim, Köln usw. beschickt.

History
 

Eschweiler Kirmes 1952

History
 

Hansi Gormanns mit seinem Vater ca. 1964

History
History
History
 

Bei der Fahnenweihe ca. 1965
links und links oben: Alex Gormanns sen. mit Sohn Hansi
oben: Fahnenweihe Hansi Gormanns mit Sohn Alex Gormanns jun.

Sie sehen also drei Generationen.

History
History

Das erste Stahlrad 1970 erwarb Hans Gormanns von der Firma de Boer. Es war 23 Meter hoch und hatte 16 drehbare Gondeln. Das Riesenrad 1973 auf der Eschweiler Kirmes

History
History

Neben dem Riesenrad betreute die Familie Gormanns noch weitere Geschäfte - wie hier 1978 das beliebte
Bouwling-Center und 1980 ein Cinema 180

History
History

Das Wonder Wheel wurde 1980 nach langer, aufwendiger Renovierung
und Ausstattung auf den neuesten technischen Stand, zum Wiener Rad.

History
 

In 1992 erwarb die Familie
Gormanns das Liberty Wheel.

History
 

Zusätzlich zum Liberty Wheel kam
1994 das EURO-Rad von Nauta Bussing.

History
 

Am 17. März 2000 haben wir in Wattenscheid den Prototyp des "Crazy Coaster" für Deutschland präsentiert. Begeisterte
Fahrgäste, mehr als zufriedene Veranstalter und 1-A-Presse-Berichte im Fernsehen, Hörfunk und in den Print-Medien. - Ein voller Erfolg!

History
 

Mit Ronny und Robby II starten die Gormanns in die 6. Generation.
Die Söhne von Natascha und Robby Gormanns. Sie sind die "Stars" der Familie.

Kontaktieren Sie uns

Wenn Sie fragen haben, kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular oder schreiben Sie eine E-Mail an die unten stehende Adresse:

info@gormanns-riesenrad.de

Adresse & Telefon

Grubenstrasse 20
18055 Rostock

Telefon: 0163–8139394
Telefax: 03212–1036367